Sunlions Reiseverführer

„Der Urlaub fing gleich auf dem falschen Bein an: Ich konnte meinen Lieblingssitzplatz im Flugzeug nicht buchen. Stattdessen peinigte mich das garstige Schicksal mit stinkenden Fluggästen, einer Großfamilie samt Kleinkindern, schalem Dosenwasser, matschigem Dosenfutter und einer defekte Rückenlehne. Ebenso unerträglich waren die drei Stunden Wartezeit an der Passkontrolle des Flughafens, wo wie von Zauberhand tausende Fluggäste gleichzeitig gestrandet waren. Spätestens damit wurde mir klar, das Schicksal hatte es mal wieder auf mich abgesehen! Um dies zu unterstreichen, ließ es unmittelbar nach dem Verlassen des Flughafengebäudes gleichzeitig beide Rollen meines Koffers in zwei Hälften zerspringen. Dementsprechend ging es im Hotel gleich weiter. In dem mir zugewiesene Zimmer nervte die störend laute Musik des Nachtclubs in der fünften Etage. Man stelle sich das mal vor – eine brüllend laute Diskoanlage in der Mitte eines Gebäudes, selbst drei Stockwerke darüber noch hörbar!“

Gekürze Version des tatsächlichen Geschehens

Matthias Grau, Kuschel und die Sommerferien

Unterwegs – weit, weit weg

Im Jahr 2012 erfüllte ich mir einen Traum. Die Reisekasse war gut gefüllt, daher machte ich mich auf die Socken, um die sagenhafte Stadt Dubai kennenzulernen, von der man so viele fantastische Geschichten hörte. Ich kam, sah und liebte. Nach einer beruflichen Achterbahnfahrt konnte ich erst ganze sieben Jahre später wieder genügend bunte Scheinchen zusammenklauben, um erneut an den Ort meiner Träume zu reisen. Es wurde ein ernüchternder Trip, der Traum wurde unerwartet zum Albtraum, denn das garstige Schicksal hatte es mal wieder auf mich abgesehen.

Sunlions Reiseverführer verführt den Leser mit lockerer Schreibe und vielen tollen Bildern in exotische Welten, deren oberflächliche Attraktivität bei nüchterner Betrachtung schnell ihren Reiz verliert. Und dennoch haben Abu Dhabi, Dubai und Mauritius so manche Sehenswürdigkeiten, die es verdienen, einen Moment lang innezuhalten und mit offenem Mund zu staunen.

Der Inhalt dieses Buches fasst mehrere zu verschiedenen Zeiten im Internet veröffentlichte Blogtexte und Forenbeiträge zu einer Geschichte zusammen, weshalb es sein kann, dass der Leser an der einen oder anderen Stelle ein unerwartetes Déjà-vu erlebt und sich fragt – hoppla! Hab ich das nicht weiter vorn schon mal gelesen? Abgerundet werden die Texte durch über 270 teils ganzseitige Farbaufnahmen.


Das Buch wird im Book-on-Demand-Verfahren produziert, das heißt, es wird bei jeder Bestellung einzeln vorbereitet, digital gedruckt und per Hand zusammengebastelt. Deshalb entfällt der bei Offsetdruck übliche Mengenrabatt, der Preis entspricht also etwa 350 übergroßen Farbkopien auf Kunstdruckpapier, manuell gebunden im Copyshop nebenan.

Sie können das Buch alternativ auch kostenlos als PDF-Datei herunterladen.